Freitag, 15. September 2017

Duisburg | Dienststelle des LANUV

Rund 180 Gäste folgten der Einladung des Immobilienunternehmens Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG nach Duisburg. Gefeiert wurde am 7 April 2017 die Grundsteinlegung für den Gebäudekomplex des nordrhein-westfälischen Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV). Seit Ende letzten Jahres haben die Ingenieure des Generalunternehmers Hochtief Infrastructure GmbH (Düsseldorf) im Quartier 1 der Duisburger Freiheit das Sagen. Grundstückseigentümer Aurelis investiert allein in das Bauprojekt an der Wuhanstraße einen hohen zweistelligen Millionenbetrag.

Auf einer Fläche von rund 10.000 Quadratmetern entstehen ein Bürogebäude (Mietfläche: 6.944 Quadratmeter) und ein Laborgebäude (9.619 Quadratmeter). Ende 2018 werden rund 400 Mitarbeiter des LANUV ihren neuen Arbeitsplatz am Duisburger Hauptbahnhof beziehen. Realisiert wird das Gebäude von Aurelis in Zusammenarbeit mit den Planern von agn Niederberghaus & Partner GmbH, Ibbenbüren, und dem Projektsteuerer Drees & Sommer, Düsseldorf.

Mit dem Einsatz von Fernwärme und Photovoltaik erfüllt Aurelis die Vorgaben des Landesamtes, das einen hohen energetischen Standard des Projektes mit dem Ziel einer klimaneutralen Landesverwaltung forderte. Aurelis strebt nach der Inbetriebnahme für die Gebäude die Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) an. Derzeit läuft bereits die Vorzertifizierung.

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz hat derzeit insgesamt 1.300 Angestellte. Der Hauptsitz befindet sich in Recklinghausen, zwei weitere große Dienststellen mit jeweils mehreren hundert Beschäftigten gibt es in Essen und Düsseldorf. Darüber hinaus unterhält das Landesamt NRW-weit Außenstellen und Labore.

Aurelis wird voraussichtlich im Frühsommer den Bauantrag für das geplante Parkhaus stellen und auf einer Fläche von rund 4.100 Quadratmetern ein sechsgeschossiges Parkhaus mit bis zu 600 Stellplätzen errichten. Die Parkraumbewirtschaftung wird nach Fertigstellung von der DB BahnPark GmbH übernommen. Neben den Mitarbeitern des LANUV werden dort weitere Dauerparker Parkmöglichkeiten finden. Bis zu 250 Stellplätze werden als öffentliche Parkplätze zur Verfügung stehen. Das Objekt soll bereits vor Fertigstellung der LANUV-Gebäude in Betrieb genommen werden. Aurelis wird im Parkhaus auch Elektroladestationen einrichten und damit dem Trend zum Elektroauto Rechnung tragen.

Pressemitteilung:  Aurelis Real Estate GmbH




Bild: (C) Arelis Real Estate
Update 15.09.2017

Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate hat rund 15 Monate vor der Fertigstellung den Neubau des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in Duisburg an das schwedische Unternehmen Hemsö Fastighets AB veräußert. Der Investor erwarb auch das benachbarte Parkhaus. Über den Kaufpreis vereinbarten die Vertragsparteien Stillschweigen. Transaktionsberater für Hemsö war deren strategischer Partner, die Quadoro Doric Real Estate GmbH mit Sitz in Offenbach/Main.

"Die hervorragende Infrastruktur im Quartier 1 und die langfristige Vermietung an das Landesamt haben den Ausschlag für den Kauf der Objekte gegeben", erklärte Jens Nagel, Geschäftsführer der Hemsö GmbH in Deutschland. Der Käufer ist eine nicht börsennotierte schwedische Aktiengesellschaft, die sich zu 85 Prozent im Besitz des staatlichen Fonds AP 3 befindet. Mit einem Portfolio von mehr als 350 Immobilien in Schweden, Finnland und Deutschland ist das Unternehmen einer der größten Eigentümer von öffentlich genutzten Immobilien. Im Eigentum befinden sich vor allem Objekte in den Bereichen Altenpflege, Bildung und Gesundheitswesen. Hemsö hält u.a. inzwischen mehr als 40 Altenpflegeheime in Deutschland. Der Ankauf des LANUV in Duisburg stellt in Deutschland die erste Investition in einem neuen Immobiliensegment dar.

"Der Kauf der im Bau befindlichen Immobilie durch einen internationalen Investor dieser Güte belegt, dass die Standortqualität von Duisburg europaweit Resonanz findet", so Ivo Iven, als Aurelis-Geschäftsführer für die Regionen West und Nord verantwortlich. Aktuell stehen im Quartier 1 der Duisburger Freiheit noch vier Baufelder (insgesamt rund 15.000 Quadratmeter Grundstücksfläche) zur Verfügung. Dort wird Aurelis weitere Neubauprojekte realisieren.

Pressemitteilung: Duisburg: Aurelis verkauft das LANUV an Hemsö

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen