Sonntag, 14. September 2014

Essen | Wohn & Gewerbebebauung Hachestraße

Die parallel zur Bahntrasse verlaufene Hachestraße in der Innenstadt soll sich zu einem neuen Wohn & Gewerbegebiet entwickeln. Die Arsatec will die rund 6000 Quadratmeter große Brachfläche zwischen Henrietten- und Selmastraße vermarkten, die aktuell von der Deutschen Post als Parkplatz genutzt wird.

Neben rund 100 Eigentumswohnungen sind ein Bürogebäude und auch ein Hotel in Planung. Die Hotelkette Ibis Budget möchte dort mit 150 Betten einziehen. Das Investitionsvolumen für das gesamte Projekt an der Hachestraße wird auf 33 Millionen Euro geschätzt. Baustart soll im nächsten Jahr sein. Die Wohnungen entstehen rings um einen begrünten Innenhof.

Die Hotel- und Gewerbeflächen werden zur Hachestraße hin orientiert und bieten so eine Abschirmung der Wohngebäude und eine klare Außenwirkung in Richtung Hauptbahnhof. Die Wohnbebauung bildet durch die Gebäudeformen einen geschützten Innenhofbereich, der eine verknüpfte halböffentliche und private Nutzung bietet.

Bereits 2013 gab es einen Architektenwettbewerb für das Areal, aus dem das Büro Fischer Architekten als Gewinner hervorging. Der Entwurf ist die Grundlage für die weitere Entwicklung des Projekts.

Quelle: WAZ - Weitere Konkurrenz am Essener Hotel-Markt ist geplant


Bild: Fischer Architekten

Bild: Fischer Architekten

Bild: Fischer Architekten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen