Dienstag, 6. Mai 2014

Bergkamen | Neubau BergGalerie

Die BergGalerie wurde ursprünglich 1974 als ein innenstädischer Einzelhandelskomplex eröffnet. 2001 wurde das Gebäude komplett abgerissen und 2002 mit WALMART als Ankermieter neu errichtet und als Turmarkaden eröffnet.

Mit dem Rückzug von WALMART aus dem Deutschlandgeschäft im Jahr 2007 wurde somit auch das Geschäft in Bergkamen geschlossen. In den Jahren 2009/2010 wurden neue Mietverträge generiert (der derzeitige Leerstand beträgt ca. 50%). Nun soll mit der BergGalerie ein neuer zentraler Einzelhandelsstandort geschaffen werden.

Bestehende Mieter wie C&A und Deichmann werden in der neuen Konzeption vergrößert und neu platziert. Neue Mieter im Bereich Supermarkt-Vollsortimenter, Gastronomie, Textilartikel, Sportartikel, Gesundheitsartikel, Schuh- und Lederwaren, Elektronikartikel, Bücher & Schreibwaren, Schmuck/Optik, Hausrat, Spielwaren werden das Angebot ergänzen und den Standort als neues Einkaufszentrum BergGalerie mit städtischem Flair und somit als neuen Anziehungspunkt über die Stadt Bergkamen hinaus stärken. Die neue BergGalerie hat 52.000 m2 BGF auf ein zirka 25.000 m2 Grundstück, mit 19.850 m2 Verkaufsfäche.


  • Vorbereitung/Entwicklung und Baurechtschaffung: Dezember 2013
  • Abbruch des Wohnturms: Januar 2014 bis Juni 2014
  • Umbau des ersten Bauteils: Mai 2014 bis Eröffnung Oktober 2015
  • Umbau des zweiten Bauteils: Oktober 2015 bis Eröffnung März 2016

Quelle: CharterHaus Real Estate GmbH

Bild: POS 4 Architekten

Bild: POS 4 Architekten

Bild: POS 4 Architekten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen