Montag, 27. Januar 2014

Essen | Umbau und Erweiterung der Neuen Pauluskirche zu einer Altenpflegeeinrichtung

Die vom Architekten Dennis Boniver entworfene und 1957-59 errichtete Pauluskirche in Essen-Huttrop ist ein bedeutener Kirchenneubau der Nachkriegszeit. Konzipiert ist der Baukörper der Kirche, auf rechteckigem Grundriss, als hoch aufragender, massiver Baublock an der Steeler Straße. Auf der Westseite gibt es einen kleinen Turm als Glockenträger. Die Grundstruktur der Kirche ist fast durchgehend gerastert. Die Kirche wurde im September 2007 als Baudenkmal in die Liste der Stadt Essen aufgenommen.

Die Paulskirche wird nun im Rahmen der Neustrukturierung der evgl. Gemeinde Essen-Altstadt nicht weiter als Gemeindekirche benötigt. Das vom Büro Zwoplus Architekten Bochum entwickelte Konzept sieht eine Umnutzung zu einem Schulungszentrum mit großem Veranstaltungssaal vor, wobei die baukünstlerische Qualität des Gebäudes erhalten bleiben soll. Es schließen sich seitlich zunächst insgesamt drei weitere Neubau Bauteile an die als Wohn- und Pflegeeinrichtung sowie als Verwaltungsgebäude dienen sollen. Die neueren Anbauten sowie eines der beiden Wohnhäuser werden abgebrochen. Die neue Altenpflegeeinrichtung mit 99 Bewohnerapartements ist als U-förmige, 4-geschossige Anlage geplant.

Quellen:  schweers-bau / zwoplus-architekten


Bild: zwoplus-architekten


1 Kommentar:

  1. hallo,in dieser pauluskirche die ich seit der erstellung 1959 kenne und gegenüber in der moltkestraße gewohnt habe,auf der damaligen baustelle ( ich habe noch ein foto, wie die pauluskirche eingerüstet war)sind wir als kinder rumgelaufen.das jugendzentrum was dazugehörte haben wir immer in anspruch genommen,ich wurde in der pauluskirche konfirmiert 1963 und ich habe dort auch geheiratet 1973 ( immer mit dem pfarrer lehmann) ich wohne auch nach einigen wohnungswechsel jetzt wieder an der pauluskirche.ich finde es toll das man nun diese pauluskirche zu einer alten und pflegewohnstätte umbaut, und auch den geplanten kita platz. ich werde diese abriss und umbaufase fotografisch festhalten. viele grüße reinald will

    AntwortenLöschen